Kaninchen Haltung

Auszug aus der website des BLV vom 18.12.2016

https://www.blv.admin.ch/blv/de/_jcr_content/logo/image.imagespooler.png/1462371934669/logo.pngBundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Kaninchen brauchen grosse, gut gestaltete Gehege, in denen sie sich frei bewegen können und die zugleich aber auch Rückzugsmöglichkeiten bieten. Als soziale Tiere benötigen sie Kontakt zu Artgenossen. Kaninchen sind sowohl Heimtiere wie Nutztiere.  

Kaninchen im Gehege

Als Heimtiere sind Kaninchen vor allem für Kinder sehr attraktiv. Aber sie mögen es nicht, herumgetragen und geknuddelt zu werden. Sie erstarren dabei vor Schreck oder kratzen und beissen. Leben Kaninchen mit ihrer Gruppe in einem artgerecht gestalteten Gehege, so können sich Erwachsene und Kinder an ihrem natürlichen Verhalten erfreuen, ohne dass die Tiere festgehalten oder aus dem Gehege herausgenommen werden müssen.

Die Rassenkaninchenhaltung gilt als Hobby, bei der spezielle Rassen gezüchtet und Tiere ausgestellt werden.

Ausbildung für die Haltung von Kaninchen

Ausbildung für die Haltung von Kaninchen

Wer in einer Tierhaltung mit maximal 10 GVE mehr als 500 junge Kaninchen pro Jahr produziert, muss über einen entsprechenden Sachkundenachweis verfügen. Davon befreit sind ausgebildete Landwirte. Umfasst die Tierhaltung insgesamt mehr als zehn Grossvieheinheiten, ist eine landwirtschaftliche Ausbildung erforderlich.
Die Kurse zum Erhalt des Sachkundenachweises können Organisationen durchführen, welche vom BLV für diese Aufgabe anerkannt sind. Eine Liste dieser Organisationen befindet sich unter „Weitere Informationen“.
 

Fachinformationen zu Kaninchen

Weitere Informationen