Natur- & Vogelschutz im OV Rikon

Die "Vogelschützer" des  OV Rikon sind seit 2018 Sektionsmitglied bei Birdlife ZH. Wir orientieren uns daher mit unseren Aktivitäten weitgehend an den Empfehlungen unseres Verbandes. Daneben können natürlich auch eigene Ideen verwirklicht werden. Unser Ziel ist es die Vielfalt der Natur, speziell der Vogelwelt in der Gemeinde zu fördern bzw. zu erhalten.
Als Hilfe für Vögel im Siedlungsraum ist die Anlage und der Schutz naturnaher Flächen existentiell. Hier finden die Tiere Nahrung und Nistmöglichkeiten. Nur ein Netzwerk aus vielfältigen Lebensräumen ermöglicht es auf Dauer eine nennenswerte Artenvielfalt zu erhalten. Dazu gehören auch kleine und Kleinstbiotope im eigenen Garten. Wir sind der Meinung, dass man das nur sieht was man kennt. Und man wird auch nur das wertschätzen und schützen was man kennt. Daher bemühen wir uns darum das Interesse an der Biodiversität und das Bewusstsein für die Schönheit der einheimischen Natur zu steigern. Durch Informationsstände an lokalen Anlässen, durch Fotowettbewerbe, durch Exkursionen, Zeitungsartikel oder eben durch diese Webseite.

Blaumeise

In unseren ausgeräumten Landschaften finden Vögel immer weniger Nahrung (Insektensterben, veränderte Landwirtschaft, u.a.), deshalb unterstützen wir auch eine angepasste Ganzjahresfütterung (speziell während der Jungenaufzucht). Traditionell unterhält der Verein eine grosse Anzahl von Nisthilfen auf dem Gemeindegebiet, denn einige Vögel sind aufgrund fehlender Brutmöglichkeiten sehr auf diese Hilfen angewiesen.

Zu unseren Aktivitäten gehören daher, neben dem Interesse an naturnahen Flächen, auch die Herstellung und der Unterhalt von Nisthilfen. Beratung bei der Wildvogelfütterung und Vermittlung von Informationen zu den einheimischen Vogelarten.

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie bei uns mit machen und uns helfen Projekte des Vogelschutzes umzusetzen. Darüberhinaus sind Helfer beim Bau, dem Unterhalt und der Anbringung von Nisthilfen oder bei der Organisation und Durchführung von Anlässen immer gesucht. Aber auch Beobachtungen von zu fördernden Vogelarten würden uns sehr helfen.


Sehenswerte Dokumentationen über die aktuellen Probleme der Singvögel:

Deutschland WDR 2016:    "Ausgezwitschert, unsere Singvögel in Gefahr"  

Planet Wissen 11.05.2009:   "Heimische Vögel in Gefahr"