Lebensraum Nistkasten

Die Seite ist im Aufbau!

Eine kleine Höhle wie der Nistkasten ist nicht nur für brütende Vögel ein beliebtes Versteck. Auch andere Tiere nutzen die Höhle zur Fortpflanzung, zum Schlafen, als Unterschlupf bei schlechtem Wetter oder als Tagesversteck. Vögel verbringen ihre Nächte gerne dort zum Schutz vor Kälte, Wind und Nässe. Teilweise bilden sich sogar kleine Übernachtungsgruppen, die aneinander gekuschelt die Wärme besser halten können. Deswegen sind auch leere Kästen oft «bewohnt»! Einige Arten bauen sogar Winternester.

Die häufigste Vogelart die man im Nistkasten findet sind Meisen; - an erster Stelle die Kohlmeise, gefolgt von Blaumeise und Sumpfmeise. In Waldnähe können auch Haubenmeisen oder Tannenmeisen vorkommen, aber eher selten, da sie gerne selbst Höhlen in morschem Holz "zimmern". Es lässt sich meist nicht genau sagen welche Meise es war, wenn man den Vogel nicht gesehen hat. Selbst die Eier sind ähnlich.

kohlmeisennest bunt 

Viel Moos, sie baut aber auch gerne künstliche Fasern mit ein

 Unbenannt

Kohlmeise

 blaumeisennest

Mehr feines Material und Haare über dem Moos

 blaumeise

Blaumeise

   

 spatzennest

Eher unordentlich mit vielen Federn

darunter ein Meisennest , Spatzen lieben Federn!

 Feldsperling
   
   
Waldmäuse

Gelbhalsmaus (Häufig!)

 gelbhalsmau kasten

Im Gegensatz zur Haselmaus ist sie unten weiss und hat keinen behaarten Schwanz!

 gelbhalsmaus
   
   
  Schlafmäuse (Bilche)

 schlfernest nistkasten

 

 siebenschlfer nistkasten

Siebenschläfer

Man beachte  auch die "Verwüstung" und die grösseren Kotballen

 haselmaus nest nistkasten

 

 

Haselmaus

Selten!! Zielarthaselmaus

   
   
   
   
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Je nach Lebensraum findet man daher häufig auch andere Nistkastenbewohner.